Programm CE-EinführungsTAG

 

13.05.2019 / Montag / 8:30 - 17:00 Uhr



UHRZEIT

INHALTE



08:30 - 09:00

Kaffee-Empfang - Anmeldung


09:00 - 09:05

Begrüßung der Teilnehmer


09:05 - 10:30

Der rasche Überblick für Neueinsteiger
>  Benjamin Hiete

  • Was Ingenieure aus den Bereichen Maschinenbau, Steuerungsbau und Elektrotechnik über die CE-Kennzeichnung unbedingt wissen sollten.
  • Achtung! Nicht alles was funktioniert ist auch sicher genug! Ein Beispiel aus der Praxis.
  • Wie können Sicherheitsaspekte möglichst kostengünstig umgesetzt werden? Der optimale Workflow.
  • Wie Sie harmonisierte europäische Normen als wertvolle Wissensquelle nutzen können.
  • Wie findet man sich im Normendschungel zurecht? Wie behält man bei Normenänderungen den Überblick?
  • Die Risikobeurteilung als Werkzeug zur sicheren Konstruktion.

10:30 - 10:45

Kaffeepause


10:45 - 12:15

Der juristische Überblick für Techniker
>  Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas Wilrich

  • Rechtsbeziehungen der beteiligten Akteure (Behörden, Unternehmen, Abteilungen und Personen)
  • Rechtssystem im EWR: EU-Richtlinien, Öffentliches Recht, Privatrecht, Haftungsrecht, Strafrecht
  • Welche persönlichen Haftungsrisiken bestehen für Konstrukteure, Planer oder andere in den Produktentstehungsprozess involvierte Personen?
  • Warum Stellenbeschreibungen wichtig sind und was darin im Sinne des Unternehmens und der Mitarbeiter nicht fehlen sollte.
  • Die Bedeutung des Begriffs „Compliance“ für die Mitarbeiter an der Konstruktion und Entwicklung
  • Wenn nach einem Unfall der Staatsanwalt kommt - Verhaltensempfehlungen bei polizeilichen Ermittlungen - Warum sich junge Mitarbeiter nicht nur auf ihre Unerfahrenheit berufen sollten (Beispielsurteil des Amtsgerichts Kaufbeuren).
  • Fragen und Diskussionen

12:15 - 13:30

Gemeinsames Mittagessen


13:30 - 15:00

Konformitätsbewertungsverfahren: Klingt kompliziert, ist es aber nicht!
>  Dipl.-Ing. (FH) Raymond Puppan

  • 8 Schritte zur sicheren Maschine
  • Welche (weiteren) Richtlinien und Normen sind zu beachten?
  • Unterschiedliche Verfahren für unvollständige\vollständige Maschinen
  • Verfahren für besonders gefährliche Maschinen
  • Betriebsanleitung und technische Unterlagen: Anforderungen und Praxistipps
  • Umbau von Maschinen: In welchen Fällen eine (neue) CE-Kennzeichnung erforderlich ist
  • Wer ist im Produktentstehungsprozess wofür zuständig?
  • Zusammenhänge zwischen CE-Kennzeichnung und ISO 9001
  • Fragen und Diskussion

15:00 – 15:15

Kaffeepause


15:15 - 16:45

Sicherheitstechnische Anforderungen an elektrische Ausrüstungen und Steuerungen
>  Dr.-Ing. Tilmann Bork

  • Die Zusammenhänge der wichtigsten Basisnormen im Überblick: EN ISO 12100, EN 60204-1, EN ISO 13849
  • (Sicheres) Zusammenspiel von Hard- und Software (Anwendungs- und Embedded-Software) inklusive speicherprogrammierbarer Steuerungen
  • Die optimale Zusammenarbeit zwischen den Disziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik und Steuerungsbau
  • Grundlagen zur rechtskonformen Auslegung sicherer Steuerungen anhand eines Beispiels
  • Was bedeuten die Begriffe „Validierung“ und „FMEA“ in Zusammenhang mit funktionaler Sicherheit?
  • Fragen und Diskussionen

16:45 - 17:00

Abschlussdiskussion des Tages – Beantwortung offener Fragen


Für diese Veranstaltung erhalten Sie: